Kunstunterricht Klasse 6b: Unsere Graffiti-Schriftzüge können sich sehen lassen!

20. Januar 2020
  • Graffiti auf Mauer(tapete)

    Das Thema Graffiti beschäftigte die Klasse 6b das ganze Schulhalbjahr

    Nachdem wir zu Beginn des Schuljahres bereits coole Schablonengraffiti gesprüht und ganz viel über die Geschichte des Graffiti gelernt hatten, haben wir anschließend gelernt, wie man richtige Schriftzüge gestaltet.

    Dazu haben wir viele Videos von einem YouTuber gesehen, der einen Graffiti-Workshop hat. Von ihm und unserer Kunstlehrerin haben wir gelernt, dass Schrift nach Graffiti aussieht, wenn die einzelnen Buchstaben:

    • gleich breite Balken haben,
    • sich überschneiden,
    • schräg sind,
    • Endungen (wie Serifen oder Pfeile) haben.

    Fast alle von uns haben sich auch an 3D-Blücke (Schatten) herangewagt.

    Als wir unser Wort auf großes Papier übertragen hatten, konnten wir es anmalen. Welche Farben oder Stifte wir dazu verwenden, durften wir uns selbst aussuchen.

    Die meisten haben tolle Farbübergänge hinbekommen.

    Hinter dem Wort sollte noch eine Blase oder Farbklecks sein.

    Dann wurde alles ausgeschnitten und auf eine Mauertapete geklebt. Ganz am Ende haben wir unsere Graffiti-Pieces noch mit Lichtreflexen, Tags oder Designs verziert.

    Und so sehen unsere fertigen Graffiti-Bilder aus:

    Zum Abschluss sollten wir alle eine Selbsteinschätzung schreiben, die auch benotet wurde.

    Wer schneller fertig war, durfte Characters zeichnen üben. Das hat echt Spaß gemacht.