Live-Ticker zur schulischen Situation rund um das Coronavirus

8. Oktober 2021
  • Offizielle Bekanntmachungen der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark)

    Hier erfahren Sie immer die neuesten Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus an unserer Schule:
    08.10.2021, 14:40 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    für die tolle und gewinnbringende Zusammenarbeit in den letzten Wochen möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien einen erholsamen Herbst und Ihren Kindern wunderschöne Herbstferien.

    Bleiben Sie gesund!

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    21.09.2021, 14:40 Uhr

    Auf der aktualisierten MBJS-Internetseite „Corona Aktuell“ können Sie sich von nun an selbst jederzeit einen Überblick über bestehende Regeln rund um Corona in Brandenburger Schulen verschaffen.

    17.09.2021, 12:00 Uhr

    Unter diesem Link erhalten Sie den aktuellen Elternbrief des MBJS (Ministerium für Bildung Jugend und Sport).

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Kinder zusätzliche Tests für die Zeit der Herbstferien von uns erhalten. In der Folge können Sie Ihre Kinder fortlaufend und regelmäßig auch in der unterrichtsfreien Zeit testen.

    23.08.2021, 14:00 Uhr

    Unter diesem Link erhalten Sie die 9. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung der STIKO.

    05.08.2021, 16:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    die Sommerferien 2021 neigen sich dem Ende zu und wir hoffen, Sie und Ihre Kinder konnten sich in dieser Zeit gut erholen. Wir möchten Sie auf diesem Weg über den aktuellen Stand zum Schulbeginn 2021/22 informieren.

    Die Landesregierung Brandenburgs hat für die ersten beiden Schulwochen (also bis zum 20.08.21) sogenannte „Schutzwochen“ beschlossen, in dieser Zeit müssen mit wenigen Ausnahmen in den Innenräumen der Schule wieder alle Personen eine medizinische Maske tragen. Wir möchten Sie bitten, dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Kind/Ihre Kinder durchgehend mit einer Maske ausgestattet sind und zusätzlich Ersatzmasken vorhanden sind. Nach jetzigem Stand ist das Tragen der Maske für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 bis 6 ab dem 23.08.2021 nicht mehr Pflicht. Besucherinnen und Besucher sind weiterhin verpflichtet eine Maske zu tragen.

    Die Testpflicht besteht weiterhin! Sie haben bereits vor den Ferien für Ihre Kinder von uns Selbsttests erhalten, diese sind weiterhin zweimal in der Woche zu Hause durchzuführen. Immer am Montag und Donnerstag benötigen wir von Ihnen eine Bestätigung des negativen Testergebnisses (das Formular erhalten Sie hier, in der kommenden Woche bekommen Sie zudem ein Formular in Papierform über Ihre Kinder nach Hause geschickt). Ohne Nachweis des negativen Testergebnisses kann kein Zutritt zum Schulgebäude gewährt werden. Bitte beachten Sie, dass fortan eine Schulpflicht besteht und im Falle einer Nichttestung ein unentschuldigtes Fehlen eingetragen werden muss. Auch Besucherinnen und Besucher der Schule müssen ein negatives Testergebnis vorweisen. Erziehungsberechtigte, die Schülerinnen und Schüler zum Unterricht bringen oder sie von dort abholen dürfen das Schulgelände für sehr kurze Zeit und ausschließlich für diese genannten Zwecke betreten.

    Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer Quarantänepflicht nicht in die Schule kommen dürfen, sind entschuldigt. Bitte informieren Sie entsprechend das Sekretariat oder die Klassenleitung.

    Anbei erhalten Sie zudem einen aktuellen Elternbrief des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport.

    Wir beginnen in den kommenden zwei Schutzwochen (bis zum 20.08.2021) mit sogenannten „Methodenwochen“. In dieser Zeit findet Klassenlehrer*innenunterricht statt, es werden unter anderem Lernstandserhebungen durchgeführt und das soziale Miteinander trainiert. Der Unterricht findet für die Jahrgangsstufe 1/2 bis 11:35 Uhr und für die Jahrgangsstufe 3 bis 6 bis 13:00 Uhr statt, im Anschluss übernimmt der Hort die Kinder. Die Stundenpläne für die Zeit ab dem 23.08.2021 werden voraussichtlich am Ende der kommenden Woche ausgegeben.

    Wir danken Ihnen ausdrücklich für die Kooperation und wünschen einen erfolgreichen Start in das Schuljahr 2021/22.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    23.06.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    nun geht auch das Schuljahr 2020/21 in dieser merkwürdigen Zeit zu Ende und auch in diesem Jahr war vieles anders als in den Jahren zuvor.

    Wir möchten uns bei Ihnen und Ihren Kindern ganz ausdrücklich für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Auch in diesem Schuljahr war es immer wieder eine Herausforderung, die vielen Maßnahmen und Änderungen im Sinne Ihrer Kinder zu gestalten. Wir konnten uns auf Sie verlassen und das hat die Organisation erheblich erleichtert. Vielen Dank!

    Auch ein ausdrücklichen Dankeschön für die kreativen Aufmerksamkeiten, die wir heute übergeben bekommen haben. Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung Ihrerseits.  Vielen herzlichen Dank!

    Das Team unserer Grundschule arbeitet wie auch im vergangenen Jahr bereits jetzt an der Vorbereitung des kommenden Schuljahres. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit Ihnen einen guten Weg für alle Schülerinnen und Schüler ebnen werden. Wir hoffen, dass sich die Lage beruhigen wird und wir in der Folge nicht allzu oft über Neuigkeiten und Änderungen berichten müssen.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien einen wunderschönen Sommer 2021 und ganz viel Zeit miteinander. Bleiben Sie gesund!

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes und das Team der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark)

    16.06.2021, 14:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, ist die Maskenpflicht sowohl im Schulgebäude als auch auf dem Schulhof für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1-6 aufgehoben. Eine entsprechende Mitteilung finden sie hier. Im öffentlichen Nahverkehr besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske.

    Zudem möchten wir Ihnen einen aktuellen Elternbrief des Ministeriums für Bildung Jugend und Sport zukommen lassen.

    Wir danken Ihnen für die Zusammenarbeit und wünschen vorerst eine ruhige Woche bis zu den Sommerferien.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    04.06.2021, 09:00 Uhr

    Start ins Schuljahr 2021/22: Konzept für sichere und offene Schule

    Nach den Sommerferien sollen alle Schulen mit Präsenzunterricht in allen Jahrgangsstufen starten, wenn das Infektionsgeschehen stabil bleibt. Mit dem Start ins neue Schuljahr soll so viel Normalität wie möglich an den Schulen stattfinden.

    Lesen Sie HIER die komplette Pressemitteilung des MBJS.

    25.05.2021, 14:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, kehren wir am kommenden Montag (31.05.2021) wieder in den Präsenzunterricht zurück. Die folgenden Rahmenbedingungen sollen einen für die Schülerinnen und Schüler und dem damit verbundenen Schulalltag ruhigen Schuljahresabschluss gewährleisten:

    • Der Unterricht in vollumfänglicher Klassenstärke mit anschließender Hortbetreuung findet weiterhin in der gewohnten Weise analog des 2. Halbjahres (JS 1-4: 1. bis 4. Std.; JS 5+6: 1. bis 5. Std.) statt. Die Klassenleitungen steuern die Aktivitäten in den einzelnen Klassen und sind Hauptansprechpartner*innen für Sie und Ihre Kinder.
    • Die Testpflicht bleibt weiterhin bestehen, ein Nachweis eines negativen Testergebnisses muss immer am Montag und Donnerstag vorgelegt werden. Das Betretungsverbot gilt weiterhin. Bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Genesene und vollständig geimpfte Personen) muss ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden.
    • Der Unterricht und die Arbeit in den Klassen sollen die sozialen Aspekte des Miteinanders größtmöglich fördern und somit einen Beitrag für das Wohlbefinden der Schüler*innen liefern.
    • Es sollen zudem Lernrückstände erfasst und dokumentiert werden, die Dokumentation ist in der Folge die Grundlage für die Aufarbeitung etwaiger Rückstände in den kommenden Schuljahren.

    Wir versuchen bestmöglich und im Sinne Ihrer Kinder einen guten Weg für die verbleibenden Wochen des Schuljahres zu finden.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige Restwoche.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    25.05.2021, 13:30 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    anbei erhalten Sie ein Elternschreiben des MBJS (Ministerium für Bildung, Jugend und Sport) zur Kenntnis.

    Hinsichtlich einer Wiederaufnahme des vollständigen Präsenzunterrichts vor den Sommerferien können wir noch keine Aussagen tätigen. Sobald wir Informationen erhalten, werden wir Sie zeitnah informieren.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige Woche.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    21.05.2021, 15:00 Uhr

    Sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigte,

    bitte denken Sie daran das Montag, 24.05.2021 ein Feiertag ist.

    Aus diesem Grund benötigen wir von den Kindern die ab Dienstag, 25.05.2021 vor Ort sind (Präsenzwoche, Notbetreuung) den Dokumentationsnachweis über die Selbsttestung erst an diesen Tag.

    Bitte führen und dokumentieren Sie den Test Montagabend oder Dienstagfrüh durch.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    03.05.2021, 10:00 Uhr

    Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, Eltern und Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    im Rahmen unseres Hygienekonzeptes und aufgrund der Vorgaben des Landes Brandenburg und des Landkreises Oder-Spree wurde und wird der Unterricht im 2. Halbjahr 2020/2021 größtenteils im Wechselmodell (Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht) organisiert. Eine Notbetreuung wird entsprechend im wöchentlichen Wechsel organisiert.

    Die Organisation in einem wöchentlichen Wechsel hat große Vorteile und bietet sowohl den Schüler*innen als auch den Eltern und Kolleg*innen Planungssicherheit, den meisten Beteiligten auch einen guten Überblick über Unterrichtsinhalte und Präsenzzeiten in der Schule. Weiterhin ist uns sehr wichtig, dass wir allen Kindern möglichst in gleichen Teilen einen Präsenzunterricht anbieten, die folgende Übersicht verdeutlicht noch einmal die Organisation.

    Wir danken Ihnen für das Verständnis.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    29.04.2021, 11:00Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    es gibt wieder eine Rolle rückwärts und das MBJS hat einem Antrag des Landkreises zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts ab dem 03.05.2021 zugestimmt. Dieses Hin und Her tut uns wirklich leid, wir haben aber keinen Einfluss auf die Entscheidungen des Landkreises und des MBJS. 

    In der Folge der Entscheidung werden wir den Wechselmodus ab dem 03.05.2021 wieder aufnehmen. Wir haben uns diesbezüglich entschieden, in der kommenden Woche (03.05.2021 – 07.05.2021) die ausgefallene aktuelle Präsenzwoche nachzuholen. Bliebe es dann bei einem Wechselmodus bis zu den Sommerferien, gäbe es eine gerechte Verteilung der Präsenzzeiten aller Schüler*innen und somit ein relativ gleichmäßiges Angebot an Präsenzunterricht.

    In der kommenden Woche (03.05. – 07.05.2021) kommen also die Kinder in die Schule, die eigentlich in dieser (aktuellen) Woche (26.04. – 30.04.2021) hier wären! Der weitere (ursprüngliche Modus) bleibt bestehen, sodass diese Kinder dann auch in der darauffolgenden Woche (10.05. – 12.05.2021) die Schule besuchen.

    Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige Restwoche.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    27.04.2021, 10:00Uhr
    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),
     
    die aktuelle Schulschließung wurde am 23.04.2021 vom Landkreis Oder-Spree in Form einer Bekanntmachung angeordnet. Aufgrund der Vorgaben der siebten Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vom 23.04.2021 verlängert sich die Geltungsdauer der eigentlichen Bundesnotbremse bis zum 09.05.2021. Infolgedessen muss nach jetzigem Stand auch bei sinkenden Inzidenzen unsere Schule bis zum 09.05.2021 geschlossen bleiben, abweichende Bestimmungen können nur das Bildungsministerium und die oberste Landesjugendbehörde tätigen.
     
    Informieren Sie sich gerne auf der Homepage des Landkreises Oder-Spree.
     
    Wir wünschen eine ruhige Restwoche.
     
    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    27.04.2021, 09:30 Uhr
    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),
     
    bitte beachten Sie, dass es bei besonderen sozialen Unterstützungsbedarfen, die Möglichkeit einer Beantragung auf Gewährleistung einer Notbetreuung in unserer Schule gibt. Nutzen Sie dafür bitte dieses Formular und geben es an die Klassenleitung weiter.
     
    Wir wünschen eine ruhige Woche.
     
    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    23.04.2021, 17:30 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    soeben erreichte uns die Nachricht (Öffentliche Bekanntmachung des Landkreises Oder Spree), dass unserer Grundschule aufgrund der Inzidenzwerte (Landkreis Oder-Spree) der vergangenen drei Tage ab Montag, den 26.04.2021 schließen muss. Eine Notbetreuung wird weiterhin für die Schüler*innen angeboten, die einen entsprechenden Antrag gestellt und bewilligt bekommen haben.

    Der ausschließliche Distanzunterricht wird von unseren Lehrerinnen und Lehrern organisiert und umgesetzt, sicherlich wird dann wieder vermehrt die Schul-Cloud-Brandenburg genutzt.

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende!

    Sobald wir weitere Informationen haben, erhalten Sie zeitnah eine Nachricht von uns.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    22.04.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    am gestrigen Mittwoch erreichte uns vom MBJS (Ministerium für Jugend, Bildung und Sport) die Nachricht, dass Eltern, die ihre Kinder von der Schule abholen oder dorthin bringen von der Testpflicht ausgenommen sind. Gleiches gilt ab sofort auch für den Hort. Wir möchten Sie dennoch aufgrund der aktuellen Lage bitten, den Aufenthalt auf unserem Schulgelände so kurz wie möglich zu halten und das Schulgebäude nach Möglichkeit nicht zu betreten.

    Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass auch der Nachweis einer vollständigen Impfung (Erst- und Zweitimpfung) gegen das SARS-CoV-2-Virus, welche mindestens 14 Tage zurückliegt, ausreicht, um das Schulgelände zu betreten.

    Falls es im Zusammenhang der bundeseinheitlich geltenden „Notbremse“ zu einer Schulschließung kommen muss, informieren wir Sie zeitnah per E-Mail und über den Live-Ticker unserer Homepage.

    Wir danken Ihnen für das Verständnis für die Maßnahmen.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige Restwoche.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    19.04.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann- Grundschule Grünheide (Mark),

    es ist uns heute ein sehr großes Bedürfnis, einfach einmal „Danke“ zu sagen. Danke für ihr Verständnis, ihre Geduld und ihre Mühe bei der Umsetzung der Siebten SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung vom 15. April 2021 und der Umsetzung des Testkonzepts für Schulen im Land Brandenburg.

    Es hat heute Morgen alles super geklappt.

    Herzliche Grüße

    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    und das Team der Grundschule

    16.04.2021, 16:30 Uhr

    Sehr geehrte Eltern,

    heute, am 16.04.2021, hat das MBJS die 4. Änderung zur 7. Eindämmungsverordnung Brandenburg veröffentlicht. Hierbei hat das MBJS die Regelungen zum Zutrittsverbot auf den Hort und die Kitas ausgeweitet.

    Ab dem 19.04.2021 dürfen nur noch Personen, die einen Test auf das Sars-CoV-2 mit negativem Ergebnis bescheinigen bzw. nachweisen, das Gelände betreten. Die Kontrolle der Bescheinigung von ihren Kindern erfolgt in der Schule. Der Hort kontrolliert nicht erneut am Nachmittag. Mit Ausnahme des Frühdienstes. Hier werden die Nachweise vom Frühdienst des Hortes kontrolliert.

    Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder die Bescheinigung über die gemachten Test und dem negativen Testergebnis in der Postmappe mitführen.

    Ich habe hierzu, unter Vorlage der vom MBJS veröffentlichen Schreiben, für Sie im Elternbrief „Elterninformation Zugang ab dem 19.04.2021“ alle wesentlichen Informationen für den Hort zusammengefasst. Zudem können Sie die Vorlage Selbsterklärung zum Nachweis eines gemachten Testes mit negativem Ergebnis ausfüllen und immer dann im Hort abgeben, wenn Sie das Betreten nicht vermeiden können. Die Selbsterklärung dient gleichzeitig der Dokumentation über den Zutritt auf das Gelände zur Nachverfolgung von Kontaktketten durch das Gesundheitsamt. Sie verbleibt 4 Wochen im Hort und wird anschließend vernichtet.

    Wenn Sie Ihrem Kind zutrauen alleine den Hort zu verlassen und dies mit ihrem Kind besprechen, empfehle ich den Vordruck Vollmacht zum Verlassen des Hortes auszufüllen. Machen Sie mit Ihrem Kind ein Treffpunkt rund um das Gelände aus und eine Uhrzeit, dann schicken wir Ihr Kind rechtzeitig los. Gleiches gilt auch, wenn Ihr Kind mit Rad oder dem Bus fahren soll.

    Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sebastian Mill – leitender Erzieher Hort

    15.04.2021, 12:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    hinsichtlich der Selbsttests Ihrer Kinder möchten wir Ihnen noch ergänzend folgende Hinweise geben:
    • Sollte Ihr Kind an dem eigentlichen Testtag (Montag oder Donnerstag) krank sein, muss der Nachweis am dem ersten Tag nach der Krankheit vorgezeigt werden.
    • Wir weisen darauf hin, dass die Testung nur im Notfall hier vor Ort in der Schule stattfinden wird! Dies auch nur wenn das aktuelle Formular zur „Selbsttestung in Schule“ vorliegt.
    • Angesichts des Zutrittsverbotes nach § 17a Abs. 1 der 7. SARS-CoV-2-EindV weisen wir darauf hin, dass der Zutritt auf das Schulgelände versagt wird (Hausrecht) und die Kinder nicht von der Schule beaufsichtigt bzw. beschult werden, wenn weder die Testung zu Hause vorgenommen oder der Testdurchführung in der Schule zugestimmt wird, noch eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtbestehen einer Infektion oder ein anderweitiges tagesaktuelles negatives Testergebnis vorgelegt werden. Für den Schulweg tragen die Eltern gemäß Nr. 3 Abs. 1 VV-Aufsicht die Verantwortung, Sie müssen in diesem Fall Ihr Kind sofort abholen.
    • Natürlich können Sie auch eigene (zugelassene) Tests verwenden. Bitte teilen Sie dies der Klassenlehrkraft mit, wir reichen geben Ihnen dann keine weiteren Tests aus. Sie benötigen dann den Dokumentationsbogen (eigentlich enthalten im Umschlag der ersten Selbsttests).
    • Ein Widerspruch gegen die Testpflicht ist nicht zulässig, da es sich um eine Rechtsverordnung handelt.
    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige Restwoche und ein erholsames Wochenende.
     
    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    13.04.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    auch in diesem Fall haben Sie es sicherlich bereits aus den Medien erfahren, ab dem kommenden Montag wird im Land Brandenburg eine Testpflicht auch für die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule eingeführt (siehe auch Anlage 1 – Elternbrief der Ministerin Ernst). Um eine möglichst reibungslose Organisation zu gewährleisten, möchten wir Sie bitten, die folgenden Zeilen aufmerksam zu lesen.

     
    Ab dem 19.04.2021 darf das Schulgebäude nur betreten werden, wenn ein negatives Testergebnis Ihres Kindes vorliegt. Die Testungen werden in der Regel von Ihnen zu Hause an zwei Wochentagen (vor Schulbeginn am Montag und Donnerstag) durchgeführt, dokumentiert und dürfen maximal 24 Stunden alt sein. Alternativ ist es auch möglich, eine Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis, der in einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder einer anderen Stelle durchgeführt wurde, beizubringen.
     
    Informationen zur Ausgabe der Tests:

    A-Woche: Alle Schüler*innen, die in dieser Woche am Präsenzunterricht in der Schule teilnehmen:

    • Die Selbsttests für den Präsenzunterricht ab dem 26.04.2021 erhalten Ihre Kinder in einem verschlossenen Umschlag am Ende dieser Woche ausgehändigt. Voraussetzung dafür ist eine ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung von Ihnen (Anlage 4 – Einverständniserklärung)
    • Wenn Sie einer Übergabe an Ihr Kind nicht zustimmen, müssen Sie die Selbsttests persönlich unter Vorlage des Ausweises (bzw. mit einer Vollmacht an eine dritte Person) am Donnerstag oder Freitag zwischen 06:00 Uhr und 08:00 Uhr oder 14:00 Uhr und 17:00 Uhr an der Theke der großen Turnhalle (Löcknitz-Halle) abholen.
    • Beiliegend zu den Tests erhalten Sie eine Anleitung zur Durchführung und ein Formular, in dem Sie das Testergebnis dokumentieren müssen. Das von Ihnen unterschriebene Formular müssen Ihre Kinder dann am 26.04.2021 und am 29.04.2021 mit in die Schule bringen. Ohne Ihre Bestätigung ist das Betreten des Schulgebäudes nicht möglich!
    • Ein Erklärvideo und weitere Informationen erhalten Sie hier oder in der Anlage.
    • In den darauffolgenden Wochen werden wir ähnlich verfahren. Wenn Sie bereits eine Einverständniserklärung ausgefüllt und übergeben haben, erhalten Ihre Kinder automatisch zwei weitere Tests. Um Kontakte möglichst gering zu halten, bitten wir ausdrücklich um eine Einverständniserklärung.
    • Schüler*innen, die in der Woche nach der Präsenzwoche in die Notbetreuung gehen, erhalten zwei weitere Tests. Bitte teilen Sie dies den Klassenleitungen unbedingt zeitnah mit.


    B-Woche: Alle Schüler*innen, die in der kommenden Woche (ab dem 19.04.2021) am Präsenzunterricht in der Schule teilnehmen:

    • Da sich Ihre Kinder zurzeit nicht in der Schule befinden und somit eine Übergabe an Ihre Kinder nicht möglich ist, müssen Sie die Selbsttests persönlich unter Vorlage des Ausweises (bzw. mit einer Vollmacht an eine dritte Person) am Donnerstag oder Freitag zwischen 06:00 Uhr und 08:00 Uhr oder 14:00 Uhr und 17:00 Uhr an der Theke der großen Turnhalle (Löcknitz-Halle) abholen.  
    • Beiliegend zu den Tests erhalten Sie eine Anleitung zur Durchführung und ein Formular, in dem Sie das Testergebnis dokumentieren müssen. Das von Ihnen unterschriebene Formular müssen Ihre Kinder dann am 19.04.2021 und am 22.04.2021 mit in die Schule bringen. Ohne Ihre Bestätigung ist das Betreten des Schulgebäudes nicht möglich!
    • Ein Erklärvideo und weitere Informationen erhalten Sie hier oder in der Anlage.  
    • In den darauffolgenden Wochen können wir die Selbsttests direkt an Ihre Kinder in einem verschlossenen Umschlag übergeben. Voraussetzung dafür ist eine ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung von Ihnen (Anlage 4 – Einverständniserklärung).
    • Wenn sich Ihr Kind aktuell in der Notbetreuung befindet, können Sie die Einverständniserklärung (Anlage 4) auch schon in dieser Woche Ihrem Kind mit in die Schule geben. Ihr Kind erhält dann die entsprechenden Selbsttests für die Woche ab dem 19.04.2021.
    • Schüler*innen, die in der Woche nach der Präsenzwoche in die Notbetreuung gehen, erhalten zwei weitere Tests. Bitte teilen Sie dies den Klassenleitungen unbedingt zeitnah mit.  
     
    Bitte beachten Sie, dass ein Zutritt in die Schule nur möglich ist, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt. In Einzelfällen und nur wenn Sie einer Testung in der Schule zugestimmt haben, werden die Kinder selbständig einen Antigen-Schnelltest vor Ort durchführen, die Testung wird von der Schulleitung begleitet. Unerlässlich dafür ist eine Einverständniserklärung Ihrerseits (Anlage 3 – Einverständniserklärung Testung in der Schule). Die Erklärung sollte dann grundsätzlich mitgeführt werden.
     
    Was ist zu tun, wenn der Selbsttest positiv ist?
    Zeigt der Selbsttest ein positives Ergebnis an, so müssen die betroffenen Schüler*innen von anderen Personen isoliert werden. Wurde der Selbsttest zu Hause durchgeführt, dürfen die betroffenen Schüler*innen die Schule nicht betreten und es muss unverzüglich die Abklärung in einem Testzentrum oder beim Hausarzt erfolgen. Haben sich die Schüler*innen in der Schule selbst getestet, werden sie unverzüglich von den anderen Schüler*innen zu separiert. Die Schule informiert die Erziehungsberechtigten, damit diese ihr minderjähriges Kind abholen, sofern es nicht nach Hause geschickt werden kann. Erst wenn der PCR-Test ebenfalls positiv ist, liegt tatsächlich eine nachgewiesene SARS-CoV-2-Infektion vor. Bis zur Vorlage des Ergebnisses des PCR-Tests begeben sich die betroffenen Schüler*innen in häusliche Quarantäne.  
     
    Wenn Schüler*innen oder Erziehungsberechtigte weder die Testung zu Hause vornehmen oder der Testdurchführung in der Schule zustimmen, noch eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtbestehen einer Infektion oder ein anderweitiges tagesaktuelles (nicht länger als 24 Stunden zurückliegendes) negatives Testergebnis vorlegen, ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich. In der Folge verbringen die Schüler*innen die Lernzeit zu Hause und nehmen am Distanzunterricht für die Lerngruppe teil. Der versäumte Präsenzunterricht wird dokumentiert, aber nicht auf dem Zeugnis vermerkt. Die aus eigenem Antrieb resultierende Nicht-Teilnahme am Präsenzunterricht kann nicht als Begründung für einen Antrag auf Wiederholung (§ 59 Abs. 5 BbgSchulG) herangezogen werden.
     
    Auch Eltern oder andere Personen dürfen das Schulgebäude nur mit einem tagesaktuellen negativen Testergebnis betreten.
     
    Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und hoffen auf eine unkomplizierte Umsetzung.
     
    Zudem wünschen wir Ihnen und Ihren Familien einen warmen Frühling und ganz viel Kraft für die kommenden Wochen!

     

    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    09.04.2021, 11:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    wie in der E-Mail vom 26.03.2021 bereits angekündigt, wird der Wechselunterricht nach den Osterferien wie bekannt fortgeführt. 

    Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben. Sie entscheiden, ob Ihr Kind auch in der eigentlichen Präsenzwoche im Homeschooling lernt. Bitte informieren Sie entsprechend die Klassenleitungen.
     
    Die Ausgabe der nunmehr zweimaligen Selbsttests pro Präsenzwoche erfolgt in der kommenden Woche. Sicherlich konnten Sie der Presse bereits entnehmen, dass ab dem 19.04.2021 eine Testpflicht besteht. Zu den organisatorischen Rahmenbedingungen werden Sie zeitnah gesondert informiert.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende.

    Herzliche Grüße

    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    26.03.2021, 12:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    aufgrund des weiterhin hohen Infektionsgeschehens werden die derzeit geltenden Maßnahmen im Schulbereich vorerst und somit auch nach den Ferien fortgeführt. 
     
    Ihre Kinder werden weiterhin im wöchentlichen Wechselmodell hier an der Schule im Präsenzunterricht beschult, für den Distanzunterricht erhalten Ihre Kinder Aufgaben zur Festigung und Wiederholung. Die derzeitige Schulorganisation ändert sich somit vorerst nicht, für Anspruchsberechtigte besteht zudem weiterhin die Möglichkeit der Notbetreuung.
     
    Weiterhin ist die Präsenzpflicht aufgehoben. Bitte teilen Sie den Klassenlehrer*innen (gerne auch über unser Sekretariat) möglichst schon in der vorhergehenden Woche mit, ob Sie davon Gebrauch machen werden.
     
    Für die Rückmeldungen hinsichtlich der Selbsttests bedanken wir uns sehr. Leider verzögern sich die entsprechenden Lieferungen weiterhin, zugesagt sind diese spätestens für die Osterferien.
     
    Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien erholsame Osterfeiertage… und bleiben Sie immer gesund.

    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    22.03.2021, 07:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am Wochenende die Pflicht zum Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen mit Ausnahme der Abschlussklassen ausgesetzt. Damit können bis zu den Osterferien die Eltern und Erziehungsberechtigten entscheiden, ob ihre Kinder vor Ort am Unterricht teilnehmen. Das von den Schulen jeweils gewählte Modell des Wechselunterrichts bleibt bis zu den Osterferien weiter bestehen.
     
    Wenn Eltern sich entscheiden, die Kinder nicht zur Schule zu schicken, werden sie gebeten, die Schulen entsprechend zu informieren. Abwesenheiten der Schülerinnen und Schüler aus diesem Grund werden nicht als unentschuldigte Fehlzeiten gewertet.
     
    Bitte teilen Sie unserem Sekretariat mit (kontakt@grundschule-gruenheide.de oder 03362-799680), wenn Sie davon Gebrauch machen möchten.
     
    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    19.03.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    wie Sie sicherlich bereits aus der Presse entnommen haben, war der Start der Selbsttests an den Brandenburger Schulen holprig. Bis heute haben wir für die Hand der Kinder noch keine Tests erhalten.

    Anders als in der E-Mail in der vergangenen Woche mitgeteilt, erhalten Sie Testmöglichkeiten für die freiwillige Selbsttestung Ihres Kindes zu Hause. Angedacht sind 2 Testungen in jeder Präsenzwoche, in denen Ihr Kind vor Ort in der Schule ist (einmal zu Beginn der Woche und einmal zum Ende der Woche). Bitte teilen Sie uns über diese kurze Abfrage bis zum 24.03.2021 mit, ob Sie von den freiwilligen Testmöglichkeiten zu Hause Gebrauch machen wollen.
     
    Hinsichtlich der Durchführung (wahrscheinlich ab den Osterferien) sind folgende Schritte maßgeblich:
    • Die Kinder führen an zwei Tagen zu Hause mit Ihnen gemeinsam den Test durch (am Sonntagabend oder Montagmorgen und am Donnerstag).
    • Im Falle einer negativen Testung kann Ihr Kind normal zur Schule gehen.
    • Im Falle einer positiven Testung (Selbsttest) muss sich ihr Kind unverzüglich in Quarantäne begeben und einen PCR-Test durchführen lassen (Arztpraxis/Testzentrum). Zusätzlich ist die Klassenleitung zu informieren.
    • Im Falle eines positiven Ergebnisses des PCR-Tests ist unverzüglich die Schulleitung (über das Sekretariat) und das Gesundheitsamt in Kenntnis zu setzen, weitere Schritte erfolgen in Absprache mit dem Gesundheitsamt.
    Inwiefern der Wechselunterricht nach den Ferien fortgeführt wird, können wir zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Sobald uns Informationen vorliegen, informieren wir Sie zeitnah.
     
    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße

    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    12.03.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    wie Sie bereits aus der Presse entnehmen können, ist es angedacht, die Schüler*innen einmal in der Woche mithilfe eines freiwilligen Selbsttests (Schnelltest) auf das Coronavirus zu testen. 

    Zu dem Verfahren haben wir nun weitere Informationen hinsichtlich der Vorgehensweise an den Schulen erhalten. Wir möchten Sie bitten, bei Interesse das beigefügte Formular (Einverständniserklärung für freiwillige SARS-CoV2-Selbsttests) Ihrem Kind mit in die Schule zu geben und dieses bei den Klassenleitungen abzugeben. Wir machen darauf aufmerksam, dass wir noch nicht einschätzen können, wann die Tests an unserer Grundschule zur Verfügung stehen. Nach jetzigem Stand werden wir in der kommenden Woche noch nicht beliefert.
     
    Weitere Informationen finden Sie im Elternbrief des Bildungsministeriums.
     
    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein erholsames Wochenende.

    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    18.02.2021, 11:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte,

    im Rahmen der 6. Eindämmungsverordnung ist es ab dem 22.02.2021 auch im schulischen Bereich Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen.
     
    • Dies gilt für die Schüler*innen, die Pädagog*innen und für alle Besucher der Schule im Innen- und Außenbereich.
    • Die Kinder der Jahrgangsstufe 1-4 dürfen die Maske im Außenbereich der Schule (also auf dem Schulhof) abnehmen.
    • Kinder unter 14 Jahren dürfen, wenn sie aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ersatzweise eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
     
    Wir wissen, dass dieser Umstand für alle Beteiligten eine große Belastung darstellt, bitten aber um Verständnis für die Maßnahme. 
     
    Über diese Seite erhalten Sie Hinweise und Informationen zur Verwendung von Mund-Nasen-Bedeckungen, medizinischen Gesichtsmasken sowie FFP-Masken. Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Masken für den Tag mit in die Schule.
     
    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Restwoche.
    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    17.02.2021, 17:00 Uhr

    Umfrage zur Hortbetreuung

    Sehr geehrte Eltern,

    ich möchte mich für Ihre Mühen und Ihre Unterstützung bedanken.

    Im Zusammenhang mit der Schulorganisation ab dem 22.02.2021 möchten ich das Personal möglichst verbindlich planen. Ziel ist die Bildung von möglichst kleinen, konstanten Gruppen und festen Bezugserzieher*innen.

    Daher möchte ich Sie bitten, uns Ihre voraussichtlichen Betreuungszeiten für den Hort mitzuteilen. Die notwendigen Zeiten sind nach Unterrichtsschluss (Klasse 1-4 ab 12:10 Uhr, Klasse 5-6 ab 13:00 Uhr). Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind während der Präsenzwoche laut Ihrem gültigen Hortvertrag betreut werden kann. Während der Distanzwoche gelten die Regelungen zur Notbetreuung. Hierzu brauchen Sie einen entsprechenden Bescheid. Bereits bestehende Bescheide zur aktuellen Notbetreuung haben weiter ihre Gültigkeit.

    Füllen Sie bitte das Formular auch dann aus, wenn Sie bereits wissen, dass Ihr Kind den Hort nicht besucht. Die entsprechenden Antworten sind hinterlegt.

    Hier gelangen Sie zum Formular.

    Vielen Dank für ihre Unterstützung

    Sebastian Mill
    Leit. Erzieher

    16.02.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Personensorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    sicherlich haben Sie es schon aus den Medien erfahren, ab der kommenden Woche (ab dem 22.02.2021) dürfen, bzw. müssen die Schüler*innen im Wechselmodell wieder in die Schule kommen. An dem heutigen Morgen haben wir die entsprechenden Anweisungen vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport erhalten.
     
    Wie zum Teil bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres erprobt, dürfen immer nur die Hälfte der Kinder einer Klasse vor Ort beschult werden. Der Wechsel wird entsprechend unseres Rahmenhygieneplans in einem wöchentlichen Rhythmus organisiert. Unsere Klassenleitungen teilen ihre Kinder in eine A- und eine B-Gruppe ein, diese entspricht dann den Angaben im Hausaufgabenheft (A-Woche/B-Woche). Der Unterricht findet für die Jahrgangsstufen 1 – 4 täglich von 07:50 – 11:35 Uhr und für die Jahrgangsstufen 5/6 täglich von 07:50 – 13:00 Uhr statt. Sie werden zeitnah über die Details von ihrer Klassenlehrkraft inrormiert.
    Eine Hortbetreuung ist im Anschluss an den Präsenzunterricht und der Notbetreuung der Schule möglich.
     
    Leider können wir derzeit noch keine Angaben dazu machen, wie lange der Unterricht in dieser Form organisiert wird. Bitte informieren Sie sich auch immer über den Live-Ticker unserer Homepage.
    Die Schule sichert auch weiterhin die Notbetreuung parralel zum Präsenzunterricht (07:30 – 12:10 Uhr) ab.

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen eine ruhige Restwoche.
    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    28.01.2021, 17:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide Mark),

    nun neigt sich das 1. Schulhalbjahr mehr oder weniger holprig dem Ende zu. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis in der derzeitigen Situation, die konstruktive Zusammenarbeit und die größtenteils positiven Rückmeldungen.
     
    Wir möchten Ihnen folgende Informationen zukommen lassen:

    • Die Zeugnisse werden entgegen vieler vorangegangener Informationen am morgigen Freitag an alle Haushalte der Jahrgangsstufe 3 bis 6 per Großbrief verschickt.
    • Der Distanzunterricht wird voraussichtlich mindestens bis zum 12.02.2021 fortgeführt, Schule und Hort bieten weiterhin nur eine Notbetreuung an. Über kurzfristige Änderungen informieren wir Sie per E-Mail.
    • Die Notbetreuung wird aus organisatorischen Gründen angepasst. Die schulische Betreuung verkürzt sich auf die Zeit bis 11:35 Uhr in allen Jahrgangsstufen. Im Anschluss übernimmt der Hort, für Nichthortkinder besteht in dringenden Fällen die Möglichkeit auch bis 13 Uhr betreut zu werden.
    • Die Arbeit mit der Schul-Cloud Brandenburg wird fortgeführt und intensiviert. Wir freuen uns sehr, dass sich fast alle Schüler*innen und Lehrer*innen auf den Weg gemacht haben. Wir arbeiten im Rahmen der Pilotierung der Cloud mit den Entwickeler*innen zusammen und pflegen zudem hierzu einen regen Austausch. Wenn Sie Anregungen und Hinweise zu der Cloud haben, können Sie gerne über die Kontaktfunktion der Cloud direkte Anmerkungen an das Team des Hasso-Plattner-Instituts senden.
     
    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Winterferienwoche und freuen uns auf ein hoffentlich ruhiges 2. Schulhalbjahr 2020/2021.
     
    Bleiben Sie gesund!
     
    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    26.01.2021, 13:00 Uhr

    Auf der MBJS-Internetseite Corona Aktuell sind die FAQ Schule erneut aktualisiert.

    Alle Informationen können Sie auch diesem Dokument entnehmen.

    22.01.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    leider haben wir bis zu diesem Zeitpunkt noch keine gesicherten Informationen hinsichtlich der weiteren Verfahrensweise erhalten. Wir gehen aber davon aus, dass die aktuelle Eindämmungsverordnung (Schulschließung) in der jetzigen Form mindestens bis zum 14.02.2021 fortgeführt wird.

     
    Zudem haben wir folgende Anweisungen hinsichtlich der Zeugnisausgabe erhalten (Stand: 19.01.2021):

    • Die 6. Klassen erhalten die Gutachten und Zeugnisse per Post (Postausgang am Mittwoch, den 27.01.2021).
    • Die Kinder der Jahrgangsstufen 3-5 erhalten die Zeugnisse nach den Ferien im Präsenzunterricht ausgehändigt oder bei einer eventuellen Schulschließung per Post zugesandt.
    • Die Kinder der Jahrgangsstufen 1/2 bekommen keine Zeugnisse und werden von den Klassenleitungen informiert.
    Bitte beachten Sie, dass aufgrund der gesetzlichen Vorgaben kein Zeugnis in der Schule ausgegeben werden darf.
     
    Bitte beachten Sie auch die überarbeiteten Rahmenhygienpläne unserer Schule zum:

     
    Wir wünschen ein wunderschönes Wochenende.

    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    12.01.2021, 13:00 Uhr

    Sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigten,

    in dieser Übersicht erhalten Sie Informationen von unserem Sonderpädagogik-Team zu neu eingerichteten Onlinesprechzeiten.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    11.01.2021, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigten,

    wie bereits angekündigt und durch die Medien kommuniziert, wird weiterhin und in jedem Fall bis zum 22.01.2021 distant unterrichtet. Die rechtlichen Grundlagen finden sich in der 4. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vom 08.01.2021.
     
    In der Woche ab dem 18.01.2021 (3. Kalenderwoche) entscheidet die Regierung, inwiefern und in welchem Umfang der Präsenzunterricht wieder aufgenommen werden kann. Die dazugehörige Pressemitteilung befindet sich im Anhang. Entsprechend den dann bekannten Vorgaben werden wir Sie zeitnah über die weitere schulische Organisation informieren, dies natürlich auch im Hinblick auf die Zeugnisausgaben.
     
    Die Notbetreuung wird mindestens bis zum 29.01.2021 weitergeführt, gegebenenfalls ab dem 25.01.2021 nur noch für die Schüler*innen, die nicht im Präsenzunterricht vor Ort in der Schule sind. Wie in der Pressemitteilung ersichtlich, wird die Notbetreuung ab dem 18.01.2021 erweitert und es haben zusätzlich Alleinerziehende einen Anspruch.
     
    Die Winterferien (01.02.2021 bis 06.02.2021) finden wie geplant statt. Die Durchführung von Schulfahrten bleiben zunächst bis zum 28.02.2021 verboten.
     
     
    Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen eine ruhige Woche.
     
    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    07.01.2021, 10:00 Uhr

    Liebe Eltern und Sorgeberechtigten der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    für das neue Jahr wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit.

    Leider ist die Situation im Moment noch nicht überschaubar und wir möchten Sie mit dieser E-Mail auf einen aktuellen Stand bringen. Wir gehen davon aus, dass wir in der kommenden Woche weiterhin nur eine Notbetreuung anbieten dürfen. Alle anderen nicht anspruchsberechtigten Schüler*innen lernen weiterhin im Distanzunterricht. Sobald die neue Umsetzung im Bildungsbereich (Eindämmungverordnung) beschlossen ist und wir als Schule die entsprechenden Vorgaben zur weiteren Verfahrensweise erhalten, werden wir Sie zeitnah über die Sachlage und Organisation in unserer Grundschule per E-Mail und über den Live-Ticker der Schulhomepage informieren. Bis dahin bitten wir von Rückfragen abzusehen.

    Die Kolleg*innen der Grundschule begleiten die Schüler*innen im Distanzunterricht und sind gleichzeitig in einem rotierenden System auch für die Notbetreuung der Kinder vor Ort zuständig. In diesem Rahmen ist die Etablierung der Schul-Cloud Brandenburg ausdrücklich von der Politik gewünscht, noch ist sie in der Erprobungsphase. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es derzeit noch zu anfänglichen Schwierigkeiten kommt. Mit Hochdruck arbeiten wir an guten Rahmenbedingungen für Ihre Kinder.

    Wir wünschen eine ruhige Restwoche und dann ein erholsames Wochenende.

    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    22.12.2020, 13:00 Uhr
    Bitte beachten Sie die Hinweise des MBJS auf deren Internetseite Corona Aktuell. Weitere allgemeine Informationen zur schulischen Situation erhalten Sie in diesem Dokument.
     
    21.12.2020, 11:30 Uhr

    Sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigten der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark) und des Hortes Grünheide (Mark),

    nachfolgender Link führt Sie zur Beantragung auf Gewährleistung der Notbetreuung. Die Beantragung für den Hort und die Schule wird über die Gemeinde Grünheide (Mark) abgewickelt. Wenden Sie sich bitte bei Fragen per Mail an Frau Dorsch.

    https://www.gruenheide-mark.de/news/index.php?rubrik=1&news=619172&typ=1

    Beachten Sie bitte vor der Beantragung auf Gewährleistung einer Notbetreuung die Erklärung zu den Infrastrukturkritischen Tätigkeitsbereichen, zu finden auf der zweiten Seite des Antrags.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021.
    Bleiben Sie gesund.

    Herzliche Grüße
    im Auftrag

    Jens Sichting
    Sekretariat

    18.12.2020, 12:00 Uhr

    Sehr geehrte Eltern,

    bevor wir uns nunmehr auf sehr ungewöhnliche Weise vom Jahr 2020 verabschieden werden, möchten wir Sie dennoch schon heute über die Organisation der Notfallbetreuung unserer Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1-4 ab dem 4. Januar 2021 (Stand heute) informieren.

    Eine Notfallbetreuung in der Woche ab 4. Januar 2021 (und ggf. auch darüber hinaus) wird wie folgt organisiert:

    1. Die Schule bietet eine Notbetreuung für Schulkinder, die entsprechend der Eindämmungsverordnung 3 vom 15. Dezember 2020 einen Anspruch auf Notbetreuung geltend machen können, in der Zeit von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr an.
    2. Der Hort bietet eine Früh- und Nachmittagsbetreuung für alle Familien, die entsprechend der Eindämmungsverordnung 3 vom 15. Dezember 2020 einen Anspruch auf Notbetreuung geltend machen können, in der Zeit von 5.45 Uhr bis 7.30 Uhr und von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr an.
    3. Für die Hortbetreuung gilt, dass Eltern den Bedarf, entsprechend der Politik festgelegten Anspruchskriterien auf Notbetreuung, anhand eines „Antragsformulares zur Notbetreuung“ bei Fr. Dorsch (Träger der Einrichtung) schriftlich beantragen. Erst im Anschluss kann der Hort ab dem 04.01.2021 die Anmeldungen (feste Gruppenbesetzung beachten) umsetzen. Schülerinnen und Schüler, welche keinen Hortvertrag haben, melden sich bitte separat in der Schule telefonisch oder per Mail unter 03362-799680 oder unter: kontakt@grundschule-gruenheide.de.
    4. Das Lehrer- und Erzieherteam steht unseren Schülerinnen und Schülern, die ab dem 4. Januar 2021 Anspruch auf eine Notbetreuung haben, ab Montag (4.1.2021) in Schule und Hort zur Verfügung.

    Wir bedanken uns ausdrücklich und sehr herzlich für die gewinnbringende Zusammenarbeit und wünschen Ihnen und ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2021.

    Es grüßen Sie herzlichst
    Sabine Wilde-Balzer, Thomas Coordes und Sebastian Mill

    14.12.2020, 8:45 Uhr

    Bitte beachten Sie das aktuelle Schreiben des MBJS zum Schul- und Unterrichtsbetrieb in der Zeit vom 14. bis 18. Dezember 2020 sowie zur Schul- und Unterrichtsorganisation in der Zeit vom 04. bis 08. Januar 2021: Download

    13.12.2020, 19:00 Uhr

    Liebe Eltern der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark), 

    soeben erreichte uns eine Information unserer Schulrätin mit folgendem Inhalt:

    Die Kolleginnen und Kollegen unserer Grundschule sichern den Unterricht am Montag wie gewohnt ab. Die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern den Distanzunterricht schon gewährleisten können, sind entschuldigt. Das gilt auch für den Dienstag. Bis Mittwoch organisieren wir den Distanzunterricht und sichern regelmäßige Lernangebote und Kontakte zu den Schüler*innen ab.

    Wir danken Ihnen für die Zusammenarbeit und möchten darum bitten, dass Sie Ihre Kinder im Falle eines Fernbleibens im Sekretariat abmelden. Dies unter der Telefonnummer 03362-799680 oder besser noch per E-Mail an kontakt@grundschule-gruenheide.de .

    Wir wünschen Ihnen einen schönen restlichen 3. Advent im Kreise Ihrer Familie.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    10.12.2020, 07:30 Uhr

    Liebe Eltern der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    im Rahmen einer neuen Allgemeinverfügung des Landkreises Oder-Spree vom 09.12.2020 müssen alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule vollumfänglich (das heißt auch im Unterricht) eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
     
    Wir sensibilisieren die Kinder und bitten ausdrücklich um Ihre Unterstützung bei der Umsetzung. Die Kinder sollten häufiger die Maske wechseln, bitte geben Sie aus diesem Grund auch Wechselmasken mit in die Schule. 
     
    Wir danken Ihnen und wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige und gesunde Restwoche.
    09.12.2020, 07:15 Uhr

    Aufgrund des erhöhten Inzidenzwertes (Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Coronavirus-Fälle pro 100.000 Einwohner) von über 200 im Landkreis-Oder-Spree findet für die Dauer der Erhöhung auf Anordnung kein Sportunterricht in Turnhallen statt.

    01.12.2020, 13:00 Uhr

    Liebe Eltern der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    ab heute, 01. Dezember 2020 bis einschließlich 18. Dezember 2020, gelten laut 2. Eindämmungsverordnung an unserer Grundschule folgende Dinge neu:

    • Schülerinnen und Schüler müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung auch auf dem Schulhof tragen. Lediglich im Unterricht dürfen ihr Kinder auf eine Maske verzichten.
    • Alle Lehrkräfte und das sonstige Personal müssen immer eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, dies auch im Unterricht.
    • Der Sportunterricht darf nur noch in einem geteilten Unterricht stattfinden. In den unteren Klassenstufen werden wir diesbezüglich mit dem Hort eine gute Umsetzungsmöglichkeit finden. Der Sportunterricht wird an unserer Schule nicht ausschließlich im Freien stattfinden.
    • Im Musikunterricht darf nicht gesungen und keine Blasinstrumente gespielt werden.
    • Vom 01.12.2020 bis zum 31.01.2021 dürfen keine Schulfahrten stattfinden.
    Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit und würden uns freuen, wenn Sie die Regelungen mit Ihrem Kind besprechen.
    Zudem wünschen wir Ihnen eine schöne und gesunde Vorweihnachtszeit.
    10. November, 14:15 Uhr

    Bitte beachten Sie den Brief unserer Bildungsministerin Britta Ernst, der an alle Eltern und Erziehungsberechtigten des Landes Brandenburg gerichtet ist.

    04. November, 14:45 Uhr

    Änderungen im betrieblichen Ablauf des Hortes!

    Durch den Beschluss der Landesregierung zur SARS-CoV-2-EindV wird ab sofort das Konzept des Hortes weitestgehend außer Kraft gesetzt. Welche Änderungen das betrifft, wird HIER aufgeführt. 

    02. November, 11:30Uhr

    Elterngespräche (auch am Elternsprechtag) dürfen nicht im Präsenzmodus stattfinden.

    Auch Elternabende dürfen ebenfalls nicht vor Ort in der Schule stattfinden und müssen verschoben, bzw. online abgehalten werden.

    Die Maßnahmen sind noch einmal im aktuellen Handlungsleitfaden aufgeführt.

    25. August, 14:15 Uhr

    Bitte beachten Sie die drei Ergänzungen zu unserem Hygieneplan:

    14. August, 14:45 Uhr

    Bitte beachten Sie das Schreiben mit dem Ablaufschema zu einem möglichen Schulbesuch bei Kindern mit „Allgemein-Symptomen“ einer akuten Atemwegsinfektion: Anlagen 1a und 1b – Erkältungssymptome

    10. August, 9:30 Uhr

    Unter diesem Link können Sie das 1. Elterninformationsschreiben 2010/21 nachlesen.

    8. August, 8:50 Uhr

    Liebe Eltern der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    zum Schulstart am kommenden Montag möchten wir Ihnen vorab folgende Informationen zukommen lassen:
     
    • Wir beginnen im Regelbetrieb und unserer Klassenlehrer*innen erwarten Ihre Kinder ab 07:30 Uhr auf unserem Schulhof (an den im letzten Schuljahr gekennzeichneten Flächen, bzw. an den Zuckertütenbäumen).
    • Auch bei uns an der Schule wird es die Maskenpflicht geben, lediglich in den Klassenräumen, beim Essen im Speiseraum und auf dem Schulhof ist dies nicht nötig. Wir bitten darum, dass Ihre Kinder möglichst eine Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule bringen.
    • Die erste Schulwoche ist wie immer eine Methodenwoche. Der Unterricht findet für die Jahrgangsstufe 1/2 von 07:50 Uhr bis 11:35 Uhr statt, im Anschluss übernimmt der Hort in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrkräften. Für die Jahrgangsstufe 3 bis 6 ist verbindlicher Unterricht zwischen 07:50 Uhr und 13:00 Uhr, auch hier übernimmt im Anschluss der Hort die Hortkinder.
    Sie erhalten am Montag ein weiteres Elternschreiben über die Postmappe Ihrer Kinder. Bitte bestätigen Sie den Erhalt auf dem Elternfragebogen, den Sie ebenfalls erhalten.
     
    Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.
     
    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes
    3. August, 15:15 Uhr

    Ergänzungen zum Rahmenhygieneplan der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark):

    24. Juni, 11:26 Uhr

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    für das kommende Schuljahr (Schuljahr 2020/ 2021) möchten wir Ihnen nochmals ein paar Informationen zukommen lassen, sie erhalten deshalb letztmalig ein Elterninformationsschreiben in diesem Schuljahr.

    Für die rege Teilnahme an der Umfrage bedanken wir uns ganz herzlich. HIER können Sie die Ergebnisse einsehen. Wir arbeiten zurzeit an einer Optimierung der Rahmenbedingungen hinsichtlich der digitalen Infrastruktur. In dieser Hinsicht sind über den Digitalpakt hinaus Anregungen und Umsetzungsvorschläge an den Schulträger übermittelt worden.

    Für das kommende Schuljahr sind wir beauftragt worden, Sie über den aktuellen Stand zu informieren. In den Anlagen erhalten Sie zudem ein Eltern– und ein Schüler*innenschreiben vom Ministerium (MBJS).

    Für die Lehrkräfte unserer Schule besteht eine Dokumentationspflicht zu den nicht oder nur teilweise vermittelten Lerninhalten des aktuellen Schuljahres. In Verbindung mit einer durchzuführenden Lernstandserhebung am Anfang des neuen Schuljahres werden wir die Lernpläne für das Schuljahr entsprechend anpassen.

    Wir bereits in dem letzten Elterninformtionsschreiben dargestellt, gehen wir im kommenden Schuljahr von einem Regelbetrieb unter Einhaltung der besonderen Hygienebedingungen
    und einer normalen Stundentafel aus. Je nach Infektionsgeschehen kann sich daran etwas ändern, im Folgenden möchten wir Ihnen die weiteren Varianten vorstellen:

     

    Regelbetrieb:

    ● Der Unterricht findet zu den normalen Zeiten (Unterrichts- und Pausenzeiten sind auf der Homepage nachzulesen) statt. 
    ● Die Stundentafel und der Fachunterricht werden normal abgedeckt, die Kinder erhalten zum Anfang des neuen Schuljahres einen Stundenplan.

    – Jahrgangsstufe 1/2: 21 Stunden (in der Regel bis 11:35 Uhr, 1 x bis 13:00 Uhr)
    – Jahrgangsstufe 3: 24 Stunden (im 1. HJ)
    – Jahrgangsstufe 4: 26 Stunden
    – Jahrgangsstufe 5/6: 31 Stunden

    ● Wie auch in den letzten Schuljahren wird die erste Schulwoche (10.08.2020 bis 14.08.2020) von der Klassenleitung unterrichtet, es findet eine Methodenwoche statt. 
    ● Nach jetzigem Stand findet das „Anti-Mobbing-Projekt“ wie geplant in der Woche vom 28.09.2020 bis zum 02.10.2020 statt.
    ● Auch im Regelbetrieb kann es vereinzelt zu Einschränkungen kommen, dies hängt im Wesentlichen mit dem Krankenstand im Kollegium zusammen.

     

    Fallweise Einschränkungen des Regelbetriebs – Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht

    ● Der Unterricht findet im wöchentlichen Wechsel in der Schule (Präsenzunterricht) oder zu Hause (Distanzunterricht) statt.
    ● Es soll möglichst der Unterricht der normalen Stundentafel angeboten werden.
    ● Bei schwerwiegenderem Infektionsgeschehen wird es unumgänglich sein, die Kontaktpersonen zu minimieren, der Fachunterricht kann dann nicht wie gewohnt im Präsenzunterricht stattfinden.

     

    Schulschließung – Distanzunterricht

    ● Der Unterricht findet ausschließlich zu Hause statt.
    ● Der Distanzunterricht wird von den Klassenleitungen betreut.

     

    Wir hoffen von ganzem Herzen, dass das Infektionsgeschehen in unserer Region langfristig einen Regelbetrieb an unserer Schule zulässt.
    Vielen Dank für Ihr Verständnis und für die gewinnbringende Zusammenarbeit.

    Wir wünschen Ihnen geruhsame und freudvolle Sommerferien. … Bleiben Sie gesund!

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

     

    10. Juni, 13:15 Uhr

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    das Schuljahr nähert sich langsam dem Ende zu und eine Situation, wie wir sie zurzeit erleben, hätte niemand für möglich gehalten. Für die Kolleginnen und Kollegen unserer Grundschule und für uns ergibt sich immer wieder eine Mischung aus gesetzlichen Vorgaben und dem Wunsch zur Normalität.

    Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen unserer Grundschule und mit uns. Sie leisten Großes, indem Sie ihre Familiensituation im Blick haben und die Kinder während der Schulschließung betreuen und dabei mehrheitlich auch noch Ihrer normalen Arbeit nachgehen. … Vielen Dank!

    Es bleiben noch gut zwei Wochen bis zu den Sommerferien unter den erschwerten Hygienebedingungen, auch die Zeugnisausgabe wird in diesem Schuljahr anders sein. Im Hinblick auf das Schuljahr 2020/ 2021 haben wir die Information erhalten, dass wir zu einem normalen Schulbetrieb zurückkehren werden. 🙂 

    Sie haben Fragen an uns gestellt, diese und die zugehörigen Antworten haben wir HIER zusammengefasst.

    Wir möchten Sie in Auswertung der Schulschließung und aufgrund Ihrer Anmerkungen noch einmal um eine kurze Rückmeldung in Form einer Befragung bitten. Sie erreichen diese unter folgendem Link: UMFRAGE

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien einen ruhigen und gesunden Sommer 2020.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

     

    18. Mai, 10:55 Uhr

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    wie Sie dem Elternbrief des MBJS entnehmen können, werden wir die Schule ab dem 25.05.2020 auch für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 bis 4 öffnen dürfen. Der Präsenzunterricht ist weiterhin mit strengen Hygienemaßnahmen gekoppelt und kann sowohl aufgrund der Raumsituation als auch der Personalsituation nur teilweise erfolgen.

    Um Ihren Kindern möglichst ausgewogen eine Perspektive zu geben, haben wir uns für das folgende Modell entschieden: Download Elterninformationsschreiben 7

    Die Unterrichts- und Pausenzeiten werden durch unser neues Zeitmodell geregelt.

    Der Brief des Ministeriums an die Schülerinnen und Schüler ist hier nachzulesen.

     

    4. Mai, 10:45 Uhr 

    Unterstützung der Notbetreuung im Hort durch Lehrkräfte:

    Täglich ab dem 4. Mai 2020 unterstützen unsere Kolleginnen Frau Möller und Frau Gronert sowie unser FSJ-ler Kevin Fleischer (im wechselnden Einsatz) von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr im Sprachlabor unsere Kinder bei der Erledigung ihrer Homeschoolingaufgaben.

     

    29. April, 12:55 Uhr

    Bitte beachten Sie unser neustes Elterninformationsschreiben. Darin wird erläutert, wie es ab der kommenden Woche an unserer Schule weitergeht.

     

    23. April, 11:19 Uhr

    Es gibt vom Ministerium Neuigkeiten zur schrittweisen Wiedereröffnung der Schulen.

    Bitte beachten Sie dazu den Elternbrief sowie den Schülerbrief.

     

    21. April, 11:36 Uhr

    Bitte beachten Sie das aktuelle Schreiben der Busverkehr Oder-Spree GmbH: Pressemitteilung vom 20.4.2020

     

    17. April 2020, 18:37 Uhr

    Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich am 15. April 2020 unter anderem auf Folgendes verständigt: Lesen Sie hier das Informationsschreiben!

     

    17. April 2020, 13:07 Uhr

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, wird uns die Schulschließung noch weiter beschäftigen. Vorerst bis zum 03.05.2020 wird die ganze Schule geschlossen bleiben. Eine Lösung für die Zeit danach wird bis Ende April vom Ministerium erarbeitet, mit Sicherheit wird es aber im weiteren Verlauf des Schuljahres noch zu erheblichen Einschränkungen kommen.

    Wir danken Ihnen ganz ausdrücklich, dass uns viele von Ihnen über die Umfrage eine Rückmeldung gegeben haben. Wir berücksichtigen Ihre Hinweise und verstehen natürlich, dass diese Krise eine Ausnahmesituation ist.

    Im Vordergrund für uns alle steht jetzt, dass wir gemeinsam diese Krisensituation bewältigen und dabei gesund bleiben. Für uns alle ist die Zeit sehr herausfordernd, auch unsere Kinder nehmen unsere Sorgen wahr und brauchen gerade jetzt unsere Fürsorge und Zuwendung, dies natürlich besonders von Ihnen.

    Natürlich haben wir Verständnis dafür, wenn Sie als Eltern entscheiden, welche Aufgaben Ihr Kind bewältigen kann und welche vielleicht lieber unter den Tisch fallen sollte. Sie erleben die Situation zu Hause und sollten sich im entsprechenden Fall immer für das Wohl Ihres Kindes entscheiden. Die Gesundheit Ihres Kindes zählt mehr als seine schulischen Fähigkeiten.

    Die Kolleginnen und Kollegen unserer Schule sind Profis genug, um alle Kinder nach der Krise dort abzuholen, wo sie sind. In diesem Sinn stellen Sie die Aufgaben nicht unbedingt an die erste Stelle im Tagesablauf, haben Sie einen Blick auf das Wohlbefinden Ihres Kindes. Wenn die Erledigung der Schulaufgaben Ihrem Kind Struktur und Motivation gibt, haben wir unser Ziel erreicht.

    Die Lehrerinnen und Lehrer sind also weiterhin für Sie da und versuchen bestmöglich, einen Kontakt zu Ihnen und Ihrem Kind zu halten. Bitte nehmen Sie das Angebot gerne an! Melden Sie entsprechend zurück, wenn Sie einige Dinge als problematisch erachten. Die Kolleginnen und Kollegen finden sicherlich eine gute Lösung.

    Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind in erster Linie die Klassenleitungen. Von dort erhalten Sie auch die Kontaktmöglichkeiten zu den Fachlehrerinnen und Fachlehrern.

    Die Klassenlehrkräfte arbeiten Ihnen und Ihren Kindern wöchentlich bis spätestens Montag, 09:00 Uhr einer neuen Woche den entsprechenden Wochenplan zu.

    Sobald es neue Informationen gibt, werden diese zeitnah an dieser Stelle veröffentlicht.

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Gesundheit für die nächsten Wochen.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

     

    17. April 2020, 13:00 Uhr

    BOS verändert Fahrplanangebot ab 20.04.2020

    Die aktuelle Situation aufgrund des Coronavirus führt auch bei der BOS GmbH zu weiteren Konsequenzen in der Verkehrsdurchführung.

    Alle Informationen dazu finden Sie in der foldenden Pressemitteilung.

     

    14. April 2020, 13:29 Uhr

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    leider gibt es von unserer Seite noch keine neuen Informationen für die Zeit nach dem 19.04.2020. Nach jetzigem Stand werden die Ministerpräsident*innen der Länder und die Bundesregierung am morgigen Mittwoch dazu Stellung beziehen und entsprechende Vorschläge an die Länder weitergeben.

    Erst danach können wir mit einer Information der Landesregierung in Potsdam rechnen.

    Sobald dies der Fall ist, versuchen wir unsererseits und schnellstmöglich eine neue Organisationsstruktur an Sie und euch weiterzugeben. Wir sind alle sehr gespannt, wie sich die Landesregierung zum Thema „Schule nach den Osterferien“ entscheiden wird.

    Wir geben unser Bestes und freuen uns auf eine schnelle und unkomplizierte Lösung zum Wohle aller. Vor allem freuen wir uns ganz besonders, liebe Schülerinnen und Schüler, euch wiederzusehen.

    Liebe Grüße an Sie und ihre Familien.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

     

    13. April 2020, 17:05 Uhr

     Hier finden Sie die Auswertung der Elternumfrage.

     

    3. April 2020, 10:10 Uhr

    Liebe Eltern der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark),

    für die zum größten Teil erfolgreiche Zusammenarbeit in dieser Zeit möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken. Wir wissen, dass die Situation für alle Beteiligten nicht einfach ist und hoffen auf ein baldiges Ende der verhängten Maßnahmen.

    Wir können zu dem jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, ob und in welchem Maße es nach den Osterferien bei uns weitergeht. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir Sie mit Hilfe eines Elternbriefes über die Elternsprecherinnen und Elternsprecher und über die Homepage unserer Schule.

    Wenn Sie etwas Zeit finden, geben Sie uns gerne bis zum 08.04.2020 über dieses Formular eine Rückmeldung. Wir werden versuchen, die Bedürfnisse entsprechend anzupassen.

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

     

    17. März 2020, 18:30 Uhr

    Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und zu verlangsamen, sind Maßnahmen erforderlich, die sozialen Kontakte untereinander auf ein Minimum zu reduzieren. Das betrifft in besonderem Maße Kitas und Schulen, in denen viele Kinder auf engem Raum aufeinandertreffen. Diese Einrichtungen sind ab dem morgigen Mittwoch bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 geschlossen.

    Informationen dazu stellt das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) seit heute tagesaktuell im MBJS-Internet bereit unter Corona Aktuell.

    Die Seite wird täglich aktualisiert, da sich die Lage aktuell ändern kann.

     

    17. März 2020, 09:45 Uhr

    Bitte beachten Sie das Schreiben des BOS. Darin geht es darum, dass ab Mittwoch der Ferienfahrplan in Kraft tritt, die Tür beim Fahrer immer geschlossen bleibt und Fahrkarten möglichst schon vorher besorgt werden sollen.

     

    17. März 2020, 06:55 Uhr

    Eine Notbetreuung für den Fall, dass Sie zum Personenkreis der sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ gehören, wird voraussichtlich im Gebäude der Kita Kageler Wasserfrösche (Schulstraße 4, 15537 Grünheide (Mark)) gewährleistet.

    Bitte füllen Sie das Antragsformular aus und lassen dieses Frau Dorsch zukommen.

    Das postalische Adressfeld ist vorausgefüllt.

    Sie können das unterschrieben Formular auch per e-Mail an s.dorsch@gemeinde-gruenheide.de oder als Fax an 03362 585558 senden. Selbstverständlich können Sie es auch gerne im Rathaus, Am Marktplatz 1, 15537 Grünheide (Mark) abgeben.

    Quelle: https://www.gruenheide-mark.de

     

    16. März 2020, 14:00 Uhr

    Bitte bestellen Sie für die Zeit ab Mittwoch das Essen selbstständig beim Caterer ab.

    Die Informationen zur Notbetreuung erhalten Sie voraussichtlich erst morgen. Beachten Sie diesbezüglich bitte auch die Informationen auf der Homepage der Gemeinde Grünheide. Wir danken für Ihr Verständnis.

     

    16. März 2020, 13:21 Uhr

    Alle Ganztags- und Hortangebote entfallen bis zu den Osterferien!

     

    16. März 2020, 09:31 Uhr

    Achtung: Hortschließung an der Gerhart-Hauptmann-Grundschule

    Heute und morgen findet keine Hortbetreuung statt. Bitte beachten Sie die Anweisungen im Elternschreiben!

     

    16. März 2020, 09:30 Uhr

    Heute und morgen findet kein Fachunterricht statt. Alle Stunden werden von der Klassenleitung übernommen:

    •  in den Jahrgangsstufen 1-2: von 08:00 Uhr bis 11:35 Uhr  
    •  in den Jahrgangsstufen 3-6: von 07:50 Uhr bis 13:00 Uhr  

     

    15. März 2020, 22:37Uhr

    Die neueste Pressemitteilung des Landes Brandenburg erklärt, welche Kinder ein Anrecht auf Notbetreuung haben. Die genauen Festlegungen dazu werden auf regionaler und lokaler Ebene getroffen.

    Nachzulesen HIER oder im Elternanschreiben

     

    15. März 2020, 17:01Uhr

    Der morgige Wandertag der Lerngruppe 2 nach Fürstenwalde muss leider abgesagt werden.

    Auch der Schwimmunterricht der Drittklässler am Dienstag wird nicht stattfinden. 

    Ebenso wurde die Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b durch die Schulleitung gecancelt.

     

    15. März 2020, 16:06Uhr

    Kinder, die Montag und Dienstag vorsorglich nicht zur Schule geschickt werden, gelten als entschuldigt. Bitte informieren Sie in diesem Fall die Schule! Vielen Dank.

    HIER geht es zur offiziellen Pressemitteilung.

     

    14. März 2020, 16:47Uhr

    Ab Mittwoch (18.03.2020) zu flächendeckenden Schulschließungen im Land Brandenburg. Natürlich sind auch wir davon betroffen. Folgende Informationen möchten wir Ihnen zukommen lassen:

    • Bis Dienstag findet der Unterricht weitestgehend normal statt, krankheitsbedingt kann es
      natürlich trotzdem zu einzelnen Stundenausfällen kommen.
    • Ab Mittwoch (18.03.2020) findet kein Unterricht mehr statt. Für eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern zu bestimmten Personengruppen zählen, arbeiten wir mit dem Schulträger und dem Hort eng zusammen und versuchen, diese möglichst gut zu organisieren.
      Wir weisen darauf hin, dass Sie Ihre Kinder möglichst zu Hause betreuen oder betreuen lassen. Zielsetzung ist eine auf das Mindestmaß reduzierte Ansteckungsgefahr.
    • Ihre Kinder erhalten für die unterrichtsfreie Zeit von den Klassenleitungen Informationen zu den Lerninhalten und stellen Ihnen diese zur Verfügung. Bitte erinnern auch Sie Ihre Kinder daran, dass sie die Materialien, welche sich zum Beispiel im Schließfach in der Schule befinden, in den nächsten Tagen mit nach Hause nehmen.
    • Bitte achten Sie in jedem Fall darauf, dass die von den Klassenleitungen vorgegebenen Inhalte bearbeitet werden. Die Kinder werden von uns aufgefordert, eine Dokumentation anzulegen. Dies soll sowohl Ihnen helfen, die schulischen Aktivitäten mit zu verfolgen, als auch uns einen Überblick über den absolvierten Unterrichtsstoff geben.
    • Der Elternsprechtag am 01.04.2020 wird verschoben.

    Bitte sehen Sie vorerst von Nachfragen ab. Wir als Schulleitung und in Zusammenarbeit mit unseren Kolleginnen und Kollegen versuchen wir bestmöglich und zeitnah, die uns zur Verfügung stehenden Informationen an Sie weiterzugeben.

    Herzliche Grüße
    Sabine Wilde-Balzer und Thomas Coordes

    Den kompletten Elternbrief können Sie HIER nachlesen.

     

    14. März 2020, 15:39Uhr

    Die neuesten Informationen zur Pressekonferenz der brandenburgischen Landesregierung mit den Kreisen und Gemeinden finden Sie HIER.

     

    13. März 2020, 18:04Uhr

    Ab Mittwoch fällt der Unterricht aus und es werden bis dahin Not-Kitas und -Horte für Kinder von Krankenpflegern, Feuerwehrleuten, Polizisten usw. bestimmt.

    Nachlesbar HIER!

    Noch ein Hinweis: Der Schulträger kann seine Schulen auch schließen.

     

    13. März 2020, 17:38 Uhr

    Die Schulleitung handelt nach Anweisungen der Dienstaufsichtsbehörde (MBJS und Staatliches Schulamtes Frankfurt/Oder). Sofern wir genaue Informationen zur Vorgehensweise erhalten, setzen wir Lehrerinnen und Lehrer sowie unsere Eltern sofort in Kenntnis. Bis dahin gilt bitte Ruhe zu bewahren.