Klassenstufe 5: Exkursion in den Museumspark Rüdersdorf

20. Oktober 2019
  • In Rüdersdorf wurden wir zu Steinexperten

    Die Kinder der Klasse 5b berichten über ihren ganz besonderen Wandertag:

    „Wir waren in Rüdersdorf im Tagebau. Der Tagebau ist seit 800 Jahren in Betrieb . Wir konnten uns den Brennofen ansehen, das war spannend, besonders im Keller. Es gab richtig dunkle Stellen und welche, wo man von der Sonne geblendet wird. Wir sind mit dem Jeep zum Tagebau gefahren, die Fahrt hat sehr viel Spaß gemacht. Am Tagebau wurde uns erzählt, dass wir nicht viel Zeit haben, denn es wird immer noch gesprengt, also ran an die Arbeit! Ich habe viele Kristalle gefunden. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel gelernt.“

    (geschrieben von Emma B., Klasse 5b)

     

    „Wir waren im Museumspark Rüdersdorf. Ich habe viele neue Sachen gelernt, wie z.B. dass es den Tagebau schon 800 Jahre gibt. Mich haben die Keller von den alten Brennöfen beeindruckt. Am meisten Spaß hat mir das alleine rumlaufen gemacht. 1 Stunde durften wir alleine rumlaufen. Ach so, das Jeep fahren hat mir sehr gefallen.“

    (geschrieben von Carolin W., Klasse 5b)

    „Wir waren im Museumspark. Es war mega cool. Wir haben alle zusammen Fange gespielt. Aber das Coole war: Wir haben in Brennöfen gespielt. Nicht, dass ihr euch jetzt wundert, die Brennöfen waren nicht an. Mich hat beeindruckt, dass der Tagebau so groß ist und dass seit ca. 800 Jahren Kalkstein abgebaut wird.“

    (geschrieben von Eleanor W., Klasse 5b)

     

    „Wir waren im Tagebau Rüdersdorf. Ich habe gelernt, dass goldene Kristalle Katzengold heißen. Ich fand es sehr beeindruckend, dass zweimal am Tag gesprengt wurde. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit dem Jeep zu fahren und die Steine zu zerhämmern. Da konnte man seine Wut rauslassen.“

    (geschrieben von Pauline H., Klasse 5b)

    „Im Museumspark Rüdersdorf ist mir etwas Wunderbares wiederfahren: Meine Klasse 5b und ich hatten 1h Zeit, um das Gelände zu erkunden. Am besten waren die Brennöfen. Sie waren sehr interessant. Danach waren wir im Museum. Es gab sehr viel zu lernen, z.B. dass hier seit 800 Jahren Kalk abgebaut wird. Mir hat es Spaß gemacht, mit dem Jeep hoch zu fahren. Wir hatten Schutzkleidung an. Einen Helm, eine Schutzbrille, eine Hacke und eine Erkennungsweste.“

    (geschrieben von Florian M., Klasse 5b)

    Passend dazu hat die Klasse 5b bereits im Unterricht das Thema „Historische Quellen“ behandelt: