Die Klasse 6b erforscht Grünheide im Frühjahr

11. Mai 2021
  • Kirche, Denkmäler, Wanderempfehlungen und vieles mehr…

    Im 2. Halbjahr konnten wir wegen der coronabedingten Maßnahmen nicht mehr alle zur Schule gehen, nur noch die halbe Klasse immer im Wechsel. Wir haben dennoch ein gemeinsames Projekt gestartet und unseren Wohnort und die Umgebung erkundet und erforscht.

    Zu Ostern haben wir die Kirche in Grünheide besichtigt. Außerdem haben wir nach besonderen Steinen gesucht und dabei verschiedene Denkmäler, Stolpersteine und Gedenksteine gefunden. Es gab eine Wanderung zum Peetzsee und in den Wald. Aus Birkenzweigen wurden Kränze geflochten. Wir haben Gedichte zu unserem Wohnort geschrieben und Empfehlungen für mögliche Wanderungen und Radtouren verfasst. Das Projekt war sehr interessant und wir konnten auch draußen sein, das tat gut.

    Unsere Gedichte:
  • Vor den Toren von Berlin

    Vor den Toren von Berlin
    Wo die Kraniche hinziehn
    liegt dieser wunderschöne Ort
    wer ihn einmal sah, möcht nicht mehr fort

    Vor den Toren von Berlin
    lebt es sich in Kagel wunderschöne
    Hobbies kann man haben viele
    wie Angeln, Reiten, Fußballspiele

    Vor den Toren von Berlin
    wo auf der Weide Pferde stehn
    springen im Wald Fuchs und Reh
    und es gibt den Bauernsee

    Klare Seen und blumiger Duft
    in den Wäldern die frische Luft
    all dies gibt’s in Kagel nur
    vor den Toren von Berlin in der Natur

    — Vito V., Klasse 6b