Unsere Kinder berichten: So waren die Zirkusvorstellungen!

16. März 2019
  • Ein paar Stunden Künstler sein hier im bunten Lichterschein

    Einmal im Leben Teil eines richtigen Zirkus sein – dieser Wunsch ging für alle Kinder der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide in Erfüllung.

    Innerhalb von nur zwei Trainingstagen stellten 400 Kinder ein Zirkusprogramm auf die Beine, das viermal der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

    Die Kinder erzählen nun, wie sie ihre Auftritte erlebt haben:

    Die Moderatorinnen Tina und Jessica:
  • Ich fand den Beginn als Tina am besten: Als ich als allererstes in die Manege ging, hatte ich ein Kribbeln im Bauch.

    — Tayna K., Klasse 5c
  • Ich fand es gut, aber schade, dass wir den Text nicht selbst sprechen durften.

    — Lisa M., Klasse 6a
  • Tüchertanz der Kita-Kinder:
  • Ich habe die vielen Menschen gemerkt, es störte mich aber nicht.

    — Lia aus der Kita Regenbogenhaus
  • Der Auftritt war toll. Wir hatten großen Spaß!

    — Hanna, Lea, Basti, Maria aus der Kita Regenbogenhaus
  • Piratenshow:

    Am Donnerstag, den 14.3.2019 hatten die Piraten der Gruppe A ihre Vorführung und hatten dabei eine Menge Spaß. Den Kindern der Piraten hat der Auftritt sehr gut gefallen. Der Junge in dem Fass hat einen kleinen Fehler gemacht: Er hat einmal die Schwerter falsch bewegt, aber das war nicht schlimm. Die meisten hatten ein super gutes Gefühl, als die Vorstellung zu Ende war und das Publikum ganz laut applaudierte.

    — Gabor H., Klasse 6b
  • Jongleur, Lasso, Hula Hopp, Tellerdarbietung:

    Nach dem harten Training war unsere erste Vorstellung. Wir, die Jongleure, waren sehr erstaunt, was für Fähigkeiten und Talente wir haben. Viele der Kids waren ziemlich aufgeregt. Wir waren alle sehr stolz auf uns, denn wir fanden unseren Auftritt toll! Außerdem ist es super, dass jedes Kind etwas aufführen konnte. Natürlich haben wir uns alle gefreut, unseren Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel usw. etwas zu präsentieren. Auch viele, die vorne standen, haben sich über den Applaus des Publikums gefreut. Bei der Aufführung ist alles so gut gelaufen als würden wir das schon wochenlang üben. Viele waren sehr nervös vor der großen Menschenmenge aufzutreten.

    — Amy A., Klasse 6b

    Meine Beine haben total gezittert, weil ich so aufgeregt war in der Manege. Trotzdem ist alles gutgegangen.

    — Luna S., LG 4
  • Taubenrevue

    Wir waren alle zufrieden mit unserer Leistung. Es lief nicht alles wie geplant, aber es war cool: Die eine Taube ist weggeflogen und hat sich in die Lichtanlage gesetzt und dort verfangen. Die andere Taube ist auf Jamies Kopf geflogen, anstatt auf seiner Hand zu bleiben. In der Manege stehen ist einerseits cool, aber auch peinlich. Der Lieblingsmoment von allen war, die Taube das erste Mal auf der Hand zu haben.

    — Jonas B., Klasse 6a und Marc S., Klasse 3b
  • Disco-Clowns

    Vor dem Auftritt hatte ich sehr viel Lampenfieber – besonders als ich hinter dem Vorhang stand und gleich dran war. In der Manege hat mein Bauchgrummeln aufgehört, weil ich mich darauf konzentriert habe, wann und wo ich dran bin. Mein Lieblingsmoment war, als ich auf der Mülltonne saß und so tat als wenn ich müsste. Ich hatte sehr viel Bauchgrummeln und musste lachen. Ich finde, dass die Generalprobe und der Auftritt super waren.

    — Paul M., Klasse 6b
  • Seiltanz:

    Am besten haben mir die Kostüme von uns, den Seiltänzern gefallen. Vor dem Auftritt hatten wir ganz wackelige Beine.Aber das meiste hat geklappt. Aufregend war es, als wir in die Manege gegangen sind.

    — Leoni J., LG4
  • Zauberer:
  • Der Zirkus war toll. Es hat alles geklappt. Jeder Zaubertrick hat funktioniert. Wir hatten ganz doll Lampenfieber, weil so viele Eltern, Großeltern und Betreuer da waren. Mein Lieblingsmoment war es, auf dem Besen durch die Manege zu fliegen.

    — Jilia, LG 5

    Wenn man als Zuschauer im Zelt steht, ist man ganz ruhig. Wenn man aber im Manegen-Eingang steht, ist man ganz schön aufgeregt.

    — Anny, Klasse 5b
  • Wir fanden unseren Auftritt sehr toll. Alle Zaubertricks haben sehr gut funktioniert, bis auf den einen mit dem Blumenstrauß. Vor dem Publikum waren wir ein bisschen aufgeregt. Am besten fanden wir es die Taube heraus zu zaubern.

    — Onno M., Klasse 4a und Kilian G., Klasse 3a

    Ich fand es super schön, das Hexenkleid anzuhaben.

    — Lea L., LG6
  • Trapez:

    Der Trainer von uns war sehr lustig und hieß Michael. Michael hat uns zuerst getestet dann hat er am Ende Kinder rausgeschickt, weil sie Angst hatten oder nicht auf Michaels Kommandos gehört hatten. Am Ende waren wir nur noch neun Kinder. Alle aus der Gruppe waren richtig toll. Alle fanden es richtig cool, aber die Kostüme waren richtig doof. Mein Lieblingsmoment im Zirkus war das Auftreten vor Publikum. Diese Woche war sehr toll.

    — Mia H., Klasse 6a
  • Fakir-Feuer-Show:

    Am Donnerstag hatte die Gruppe A ihren ersten Auftritt. Im Jugendclub bekamen wir unsere Kostüme und zogen sie an. Vor unserem Auftritt waren alle aufgeregt, doch alles lief glatt! Der Auftritt war ein Erfolg. Mein Lieblingsmoment war beim Finale: Ich habe einen Kopfstand auf Scherben gemacht und mit dem Bauch auf dem Nagelbrett gelegen. Zum Schluss hatte ich noch die Drehfackel in der Hand.

    — Jarne R., Klasse 4c

    In der Vorstellung habe ich mich auf das Nagelbrett gestellt. Ich hatte irgendwie ein bisschen Angst und war sehr aufgeregt.

    — Louis R., LG6
  • Und noch mal die Clowns:

    Ich fand die Vorstellung richtig gut, weil alles geklappt hat, wie es sollte und das Publikum auch alles toll fand. Das Gefühl, vor Publikum zu stehen, war krass! Wir hatten das Gefühl schon bei der Generalprobe, weil die andere Gruppe dort zugesehen hat. Mein Lieblingsmoment war als ich mit den anderen einmarschiert bin.

    — Linus S., Klasse 4a
  • Akrobaten:

    Unser Auftritt war super aufregend, lustig und am Ende perfekt! Alle Pyramiden und einzelnen Nummern haben super funktioniert. Besonders toll war Max, der im Handstand gelaufen ist. Wir waren sehr ängstlich und aufgeregt. Einige von uns sind aber schon öfter vor großem vor großem Publikum aufgetreten. Es war schön zu sehen, dass es den Erwachsenden gefallen hat. Sie haben sehr viel geklatscht.

    — Die Akrobaten der Gruppe A
  • Der Abschluss:

    Wir acht Mädchen fanden den Auftritt cool und toll. Alles hatte super funktioniert. Die kleinen Fehler wie: dass die Seifenblasen nicht richtig rauskamen oder dass wir zu früh auf unsere Position gingen, fielen nicht auf. Es war sehr aufregend, vor so vielen Zuschauern zu spielen und zu sprechen, obwohl es nur Playback war. Aber nach zwei, drei Auftritten lief alles richtig super!

    — Die 8 Tinas und Jessicas