Erfolgreiches Regionalfinale Jugend trainiert für Olympia im Handball

19. März 2020
  • Die Grünheider Handball-Jungen überzeugten

    Maxim G., Leopold St. und Lucian M. aus der Klasse 4a berichten:

    Bereits im November qualifizierten sich die Jungen der 4.-6. Klassen der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Grünheide (Mark) als Kreispokalsieger für das Regionalfinale Jugend trainiert für Olympia im Handball. Dieses fand am 03.03.2020 in Fredersdorf statt. Insgesamt reisten sechs Mannschaften an: Fredersdorf, Eisenhüttenstadt, Neuenhagen, Bad Freienwalde, Frankfurt/Oder und eben Grünheide. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Im ersten Spiel konnten die Grünheider gegen Fredersdorf gleich einen klaren 10:4 Erfolg landen. Auch das weitere Match gegen Frankfurt/Oder wurde mit 12:3 klar gewonnen. Damit war der Gruppensieg schon klar. In den Überkreuzvergleichen mussten nun die Grünheider Jungen gegen den Gruppenzweiten aus Neuenhagen antreten. Es entwickelte sich eine spannende Partie um den Einzug ins Finale. In der zweiten Hälfte setzten sich Grünheide dann doch deutlich ab und gewann verdient 19:8. Im zweiten Halbfinale setzte sich Eisenhüttenstadt mit einem 9:5 gegen Fredersdorf durch. Erwartungsvoll ging es ins Finale. Dort entwickelte sich zuerst ein ausgeglichenes Spiel. Im Laufe der ersten Halbzeit zogen jedoch die Grünheider bereits auf drei Tore davon. In der zweiten Hälfte wuchs der Vorsprung sogar auf 5 Tore. Kurz vor Schluss gab es dann doch noch einige Leichtfertigkeiten und Eisenhüttenstadt konnte mit dem Schlusssignal noch auf 10:9 verkürzen. Damit war der Turniersieg erreicht. Mit diesem Sieg haben sich die Grünheider für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Diese sollen eigentlich am 1. April stattfinden. Da jedoch auch hier alle Veranstaltungen untersagt wurden, müssen die Jungen abwarten, ob ein späterer Termin möglich wird. Eine besondere Auszeichnung bekam dann noch Richard L. aus der Klasse 6b, der als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.