Schulmeisterschaft im Radfahren: Sieg für Grünheider Schüler

15. Juli 2017
  • Qualifikation fürs Landesfinale!

    Wettkampf der besten Radfahrer zwischen Spreenhagen und Schöneiche

    23 Viertklässler aus dem Nordwesten des Landkreises Oder-Spree haben am Donnerstag auf dem Gelände des Sport- und Freizeitparks an der Schulmeisterschaft im Radfahren teilgenommen. Nils Krämer, Till Schrape und Julius Curth hatten bei den diesjährigen Radfahrprüfungen am besten abgeschnitten. Also durften sie unsere Schule repräsentieren.

    Die Schüler traten in insgesamt vier Disziplinen an. Beim Fahren im öffentlichen Raum mussten sie auf einer für sie bisher unbekannten Strecke verschiedene Herausforderungen wie Vorfahrt gewähren und den Schulterblick meistern. Außerdem galt es, einen Hindernis-Parcours des ADAC zu bewältigen, ein Quiz zu lösen und zu zeigen, wie gut langsames Fahren beherrscht wird. Letzteres auf einer Strecke von zehn Meter Länge und einem Meter Breite. Die Herausforderung: Man durfte weder stoppen noch umkippen oder außerhalb der Markierung fahren.

    Beste Schule wurde die Hauptmann-Grundschule in Grünheide. In der Einzelwertung holten sich Till Schrape und Julius Curth den ersten und zweiten Platz. 

    Ich hatte nicht geglaubt, dass ich Erster werde, eher Zweiter oder Dritter. 

    — Till Schrape

    Julius Curth wurde außerdem noch bester Langsamfahrer. Die drei Besten fahren zum Landesfinale am 16. September in Kleinmachnow.

    Quelle: MOZ