Projektwoche der Klasse 6b: Kunst im öffentlichen Raum

23. Mai 2017
  • Kreidefiguren, Schablonen-Graffiti, Plakate und Tonfliesen

    In der Projektwoche vom 15. bis 19. Mai ging es in der Klasse 6b sehr künstlerisch zu.
    Schablonen-Graffiti auf dem Geräteschuppen nach dem Motto „Eine Schule bewegt sich“

    Am Montag haben wir einen Vortrag über Keith Haring gehört. Keith Haring malte Bilder, die jeder Mensch verstehen kann. Er malte immer grobe Menschen, die keine Details hatten wie z.B. keine Hände, kein Gesicht oder auch keine Kleider. Dann haben wir versucht, auch solche Menschen zu zeichnen. Das ist uns eigentlich sehr gut gelungen. Wir haben Schablonen auf Pappe gezeichnet und sie ausgeschnitten.

    Am Mittwoch haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe ist mit Frau Petersohn auf den Schulhof gegangen. Sie haben sich einen Mundschutz, eine Brille, Handschuhe und ein altes T-Shirt angezogen. Dann haben sie sich die Schablonen genommen und an den grünen Schuppen angeklebt. Es durften immer nur drei Kinder mit den Sprayflaschen sprayen. Wir haben ganz viele Motive und verschiedene Menschen an den Schuppen gesprayt. Im nächsten Block war die zweite Gruppe dran. Als wir den ganzen Schuppen angesprüht hatten, sah er bunt und schön aus.

    (geschrieben von Linda S., Klasse 6b)

    Plakate zu Künstlern und Graffiti

    Am Dienstag haben Linda und Lilli einen sehr guten Vortrag über Joan Miró gehalten. Sie haben die wichtigsten Merkmale vorgetragen und sehr schöne Arbeiten von Miró gezeigt. Auf diesen gelungenen Vortrag gab es selbstverständlich eine Eins. Wir haben uns sehr lange mit diesem Thema beschäftigt, uns sogar mit einem Partner zusammengesetzt und Plakate angefertigt. Es entstanden seht schöne Arbeiten. Ich glaube, diesen Tag werden wir nicht so schnell vergessen.

    (geschrieben von Antonia G., Klasse 6b)

    Es entstanden auch tolle Plakate zum Thema Graffiti und auch zum Künstler Keith Haring:

    Fliesenmalerei nach Antoni Gaudí

    Nachdem wir am Mittwoch den Geräteschuppen besprühten, durften ein paar Kinder der Klasse 6b mit Frau Petersohn in die Tonwerkstatt. Dort wollten wir Tonfliesen wie Antoni Gaudí herstellen. Wir hatten uns vorher schon ein paar Skizzen gemacht. Dann wurden uns Buchstaben von dem Wort WILLKOMMEN zugeteilt, das später an den Zaun unserer Schule gehängt werden soll. Ich hatte ein „M“. Am schwierigsten war es, aus dem Ton eine gerade Platte zu machen. Außerdem hatten wir etwas Zeitdruck. Es war trotzdem ein sehr gelungener Tag.

    (geschrieben von Isabelle St., Klasse 6b)

    Exkursion nach Erkner

    Am Donnerstag fuhren wir nach Erkner, um uns dort die Graffiti-Kunst an der Bahnunterführung anzusehen.

    Außerdem besuchten wir die Künstlerin Antje an der Spree und interviewten sie zu ihrer Wandmalerei.