Ein aufregendes Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Handball der Mädchen

30. November 2017
  • Es war sehr knapp...

    Finnja aus der Klasse 6b berichtet sehr anschaulich vom Kreisfinale:

    Der 21. November 2017 war eigentlich ein ganz normaler Tag, aber nicht für die kleinen Handballhelden unter uns. An diesem Tag fand das Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Handball der Mädchen in der Wettkampfklasse IV in Briesen mit insgesamt 8 Schulmannschaften statt. Sieben Spielerinnen aus unserer Schule und Herr Fitzke sind mit dem Mannschaftsbus des Grünheider SV hingefahren. Mit dabei waren Joelle, Pia, Angelina, Paula, Mia, Florine (die kurzfristig für die erkrankte Lilly eingesprungen ist) und ich.

    Zuerst haben wir uns erwärmt, dann wurde ein kurzes Wort gesagt und die Mannschaften wurden in zwei Staffeln eingeteilt. In unserer Gruppe waren die Mannschaften aus Görzig, Lindenberg, Tauche und Grünheide. In der anderen Staffel spielten die Mannschaften aus Beeskow, Briesen, Storkow und Friedland.

    Unser erstes Spiel begann. Tauche war der Gegner. Wir haben sehr erfolgreich gespielt und konnten sehr deutlich mit 6:0 gewinnen.

    Danach waren zwei Spiele Pause. In dieser Zeit konnten wir zugucken oder im Klubraum essen. Das zweite Spiel fand gegen Görzig statt. Hier brachten wir nicht unsere Top-Leistung. Viel zu oft verloren wir den Ball und die Mädchen aus Görzig erzielten Tor um Tor. Am Ende stand es 5:2 für Görzig. Im dritten Spiel gegen Lindenberg war es ganz knapp. Wir waren ganz schön nervös, denn dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen, um in die Zwischenrunde zu kommen. Wir waren dann überglücklich, als nach dem Schlusssignal wir immer noch mit 2:1 in Front lagen. Damit erreichten wir den 2. Platz in unserer Gruppe und waren in der Zwischenrunde (Überkreuzvergleich Erster gegen Zweiter). Nun mussten wir gegen Briesen ran. Der Anfang ging völlig daneben. Nach 4 Minuten lagen wir bereits mit 8:0 zurück und hatten da natürlich schon das Spiel verloren. Wenigsten konnten wir noch zwei Treffer landen, mussten jedoch eine herbe 11:2-Niederlage hinnehmen. Somit spielten wir im kleinen Finale um Platz 3. Dort trafen wir auf Friedland. Hier ging es wieder sehr knapp zu. Am Ende hatten jedoch unsere Gäste mit 5:3 die Nase vorn.

    Im Finale besiegte dann Briesen Görzig mit 13:0 und gewann völlig verdient das Kreisfinale. Wir gratulieren recht herzlich dazu.