WAT-Unterricht: In der Holzwerkstatt entstehen außergewöhnliche Produkte

20. Juni 2017
  • Sägen, Kleben, Schleifen und auch Bohren…

    Im ersten Schulhalbjahr arbeitete die Klasse 5a in der Holzwerkstatt und im zweiten Schulhalbjahr die Klasse 5b. Ein Junge aus der 5a berichtet, was man in der Holzwerkstatt Tolles anfertigen kann:

    Unsere Klasse wurde in 2 Gruppen geteilt. Die eine Gruppe geht immer ins Alloheim (das ist Gruppe A) die andere Gruppe (das ist Gruppe B) ist in der Holzwerkstatt und baut dort tolle Dinge. Die Gruppe B leitet Herr Wieck. Ich erzähle euch heute etwas über Gruppe B.

    Gruppe B ist – wie gesagt – in der Holzwerkstatt. Es gibt verschiedene Dinge zum Basteln. Wir müssen Holz durchsägen und mit großen Bohrmaschinen bohren und bei dem Endprodukt bekommen die Kinder eine Note.

    Ich erzähle euch ein paar Sachen, die es zum Anfertigen gibt: Die erste Sache ist die Obstwippe. Es ist fast so wie eine Obstschale. Herr Wieck hat uns gesagt: „Die Obstschale dauert etwas länger, aber es wird eine schöne Schale!“ Die zweite Sache ist die Küchenrolle. Es ist eine etwas andere Küchenrolle, die sieht nicht nur cool aus, sondern hat auch viele Extras. Als drittes ist das Dartspiel dran. Dieses Dartspiel funktioniert ganz ohne Elektronik. Das einzige, was man benötigt, sind Magnete. Es soll bis zu ungefähr 5 Meter Abstand funktionieren. Das vorletzte ist der Mond. Dieser Mond ist ein ganz toller Leuchte-Mond, den kann man sich ins Zimmer hängen. Das Letze ist der Nussknacker. Den kann man selbst gestalten wie man will.