Kunst in der Jahrgangsstufe 1/2: Frau Holle schüttelt ihre Betten aus

13. Dezember 2017
  • Unser neues Thema: Märchen!

    Laut unseres neuen schulinternen Rahmenlehrplans beschäftigt sich die Jahrgangsstufe 1/2 aktuell fachübergreifend mit dem Oberthema Märchen. Im Kunstunterricht sah das so aus:

    Vor diesem Kunstprojekt lasen alle Flexies das Märchen Frau Holle. Für einige Kinder war es bekannt, für andere ganz neu… Um das Märchen bildnerisch umzusetzen, wurde die Szene aus dem Märchen ausgesucht, in der Frau Holle ihr Federbett schüttelt und es von oben herabschneien lässt. Als Vorbereitung stellten die kleinen Künstler einen spannenden Hintergrund aus hellblau bemaltem Zeitungspapier her.

    Anschließend wählten sie einen Stoff für das große Kopfkissen aus. Dann wurde Frau Holle aufs Bild gebracht. Die Kinder konnten wählen: entweder schnitten sie Frau Holle aus einer Kopiervorlage aus und malten sie an oder – für die „großen Künstler“ – wurde Frau Holle aus farbigem Transparentpapier ausgeschnitten und aufgeklebt. Das ergab eine besonders schönen Effekt. 

    Die verschneite Landschaft wurde aus weißem Transparentpapier ausgeschnitten und aufgeklebt. Einige Kinder schafften es sogar, eine lebendig wirkende Landschaft zu erzielen, indem sie die einzelnen Papierlagen übereinander klebten.

    Zum Abschluss haben wir es schneien lassen. Dazu wurden mit einem Locher viele kleine Schneeflocken ausgestanzt und aufgeklebt.

    Große Kunstausstellung im Alloheim

    Als alle Bilder fertig waren, wählten wir die besten aus, um damit eine Kunstausstellung im Alloheim Senioren-Residenz „Haus am Peetzsee” zu machen. Damit es sich so richtig lohnte, haben wir auch gleich noch ein paar Kunstwerke unserer letzten Themen Bauernhof und Herbst mitgenommen. Die Senioren waren total begeistert!