Die aufregende Klassenfahrt der Klassen 6b und 6c

14. Juni 2016
  • Spiel, Spaß und leckere Grillwürste

    Erik aus der Klasse 6c berichtet über die Abschlussfahrt der Sechstklässler

    In der Woche zwischen dem 6. bis zum 10. Juni fuhren wir zu unserer dritten und letzten Klassenfahrt. Diesmal ging es nach Sachsen, in die Stadt Limbach-Oberfrohna. Da die vorherige sechste Klasse schon mal da war, hatten wir einen guten Vorgeschmack und dieser hat sich mit dem Sportangebot positiv bestätigt.

    Im Angebot standen u.a. Pit-Pat (Minigolf aus Tischen), Disc-Golf (mit einem Frisbee in ein Tor treffen), Kegeln und Schwimmen. Auch gab es einen abschließenden Grillabend, bei dem Herr Türpe leckere Bratwürste grillte. Und eigentlich – fast üblich – spielten aus beiden Klassen manche Kinder Tischtennis.

    Aber am besten haben mir die Miniaturwelten gefallen. Es gab dort verkleinerte Sehenswürdigkeiten z. B. den Eifelturm oder die Oper von Sydney. Das war zwar schon gut, aber jede halbe Stunde startete dort ein 360°-Film: Genau erklärt setzte man sich auf einen Dreh-Stuhl und auf der großen Kuppel wurden dann z. B. die sieben Weltwunder gezeigt.

    Die Klassenfahrt hat allen sehr gut gefallen. Besonders gefiel mir persönlich, dass es nicht nur Sportarten gab, die man schon kannte.